Logo 

Nüsslisalat mit Randenchips und Haselnüssen

print
Mengenangaben für 4 Personen
Chips, Nüsse und Dressing können problemlos am Vortag vorbereitet werden.
Zutatenliste
200 g Nüsslisalat (Feldsalat)
4 EL Haselnüsse
2 grosse Randen (Rote Bete)
1-2 EL Sonnenblumenöl
Dressing:
2 EL Haselnussöl
2 EL Sonnenblumenöl
3 EL Himbeeressig
1 Schalotte
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung
Randen mit dem Sparschäler schälen und in dünne Scheiben hobeln. In eine Schüssel geben und mit dem Sonnenblumenöl mischen. Alle Schei­ben sollten mit Öl benetzt sein. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Scheiben darauf verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten kross werden lassen. Die Scheiben von den Endstücken sind früher fertig, diese etwas früher als die anderen herausnehmen. Abkühlen lassen.
Nüsslisalat waschen und von den Wurzeln befreien. Trocken schleudern oder in einem Sieb abtropfen lassen. Für das Dressing die Öle mit dem Essig mischen. Mit einer Prise Salz, Zucker und etwas Pfeffer abschmecken. Die Schalotte fein würfeln und unterrühren.
Die Haselnüsse mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Wer mag, kann auch einen Hobel benutzen, mir gelingt es besser mit dem Messer.

Auf einem Teller erst die Salatblätter anrichten, mit dem Dressing beträufeln und Randenchips und Haselnüsse darübergeben.
Tipp: Das Haselnussöl (besonders das geröstete) wird geschmacklich eher mit Süssspeisen in Verbindung gebracht. Wer dies nicht mag, sollte es durch andere Öle ersetzen. Ich finde es harmoniert sehr gut mit den etwas süsslichen Randen.


Zusatzinformationen

Rezeptgruppe Vorspeise,Salat
Source/Quelle:
Chnüppelwiibli für Vegi-Info 2011-4
Eingetragen von Bernadette Raschle / bernadette.raschle@vegetarismus.ch

 Sprache:
 deutsch
 english
 français
über veg-r.org
Rezepte
Restaurants